Beratung: Was brauche ich noch an Technik ?

Viele stellen sich die Frage: „Was brauche ich zuhause noch an Technik, damit ich den Glasfaser-Anschluss auch nutzen kann ?“

Das kommt stark darauf an, welche Geräte Sie bereits nutzen und zukünftig nutzen wollen.

Wer nur 1 oder 2 Telefone mit 1 bis 3 Rufnummern hat, kann diese ganz einfach an den Glasfaser-Router anschließen: fertig.

Wer WLAN, Fernseher, mehrere Telefone, eine Telefonanlage, mehrere PCs etc. nutzen möchte, braucht natürlich etwas mehr – ein sogenannter Router muss her. Den gibt es von vielen Herstellern. Bewährt hat sich hier z.B. die Fritz!Box von AVM, mit den aktuellen Modellen holen Sie alles aus ihrem schnellen Glasfaser-Anschluss raus, was möglich ist. Telefone können Sie anschließen, sowohl 2 per Kabel als auch mehrere schnurlos per DECT, WLAN kann die Kiste ebenso, mehrere PCs können angeschlossen werden, und schließlich kann die Box auch einen ISDN-Anschluss simulieren, an den Sie falls gewünscht auch eine evtl. bereits vorhandene Telefonanlage anschließen können.

So können Sie die bisherige Verkabelung in der Regel weiterhin verwenden und müssen nur evtl. den Router tauschen.

Nun kann die Deutsche Glasfaser GmbH nicht kostenlos jedes Haus besichtigen und beraten. Aber: Glasfaser-Anschlüsse sind keine Raketentechnik, d.h. es gibt zigtausende Anschlüsse, bei denen das alles bereits einwandfrei funktioniert. Ein halbwegs technisch versierter Haushalt kann die Geräte sicherlich selbst einrichten, es gibt schon einen Haufen Anleitungen im Internet. Oft gibt es in der Nachbarschaft Hilfe, wo man gegen eine kleine Aufmerksamkeit Unterstützung bekommt – und schließlich gibt es professionelle Fachgeschäfte, die zu vertretbaren Kosten zunächst beraten und dann auch die benötigte Technik installieren können.

Der unten genannte Fachhändler Silvercom aus Glehn bietet z.B. eine Beratung vor Ort bei Ihnen zu Hause an. Dabei wird Ihre Telefon- und Computer-Ausstattung kurz besichtigt und Sie erhalten eine Einschätzung, welche Komponenten Sie unverändert belassen können und welche Geräte Sie evtl. noch zusätzlich anschaffen müssten, um die Vorteile des Glasfaser-Anschlusses voll ausnutzen zu können. Das Gespräch dauert max. eine Stunde und kostet dann – einschließlich Anfahrt und MwSt – pauschal 30,- EUR bzw. wie auch bei den anderen Anbietern nach Absprache.

Es sollte also definitiv nicht daran scheitern, dass keine Unterstützung für die technischen Fragen zur Verfügung steht 🙂

Gerne können Sie Fragen auch in unserem Forum stellen.

Bisher haben sich die beiden nachfolgenden Fachgeschäfte auf der Webseite der Deutschen Glasfaser registriert und bieten Unterstützung an:

Als Bürgerinitiative sprechen wir keine Empfehlung für einen Anbieter aus, Sie können Ihre persönlichen Erfahrungen aber gerne in unserem Diskussionsforum bekanntgeben. Falls Sie selbst Unterstützung anbieten, führen wir Ihre Kontaktdaten gerne auf dieser Seite auf !

Übrigens: wenn Sie VDSL der Telekom nutzen wollen, brauchen Sie fast genau dieselbe Technik – die Umrüstung (falls erforderlich) kommt also exakt genauso auf Sie zu. Ähnliches gilt, wenn die Telekom bis spätestens 2018 ihre Analog- und ISDN-Anschlüsse auf All-IP umstellt. Demnach ist es kein Mehraufwand, diesen Schritt bereits jetzt zu gehen, wenn Sie sich für einen fortschrittlichen und zukunftssicheren Glasfaseranschluss entscheiden.

 

Ein Gedanke zu „Beratung: Was brauche ich noch an Technik ?“

Kommentare sind geschlossen.